Fotovorschau und Logo ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:


Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Gemeindeportrait » Gemeindeteile » Münster 

Münster


Ortsansicht Münster
Münster war auf Grund seiner geographischen Lage stets mit dem Nachbarort Bühler eng verbunden.
Fränkische Reihengräber, die im Gebiet von Münster gefunden wurden, lassen auf eine sehr frühe Siedlung schließen.
Lange Zeit war Münster den Herren der Homburg unterstellt.

In der äußerlich schlichten Kirche, erbaut 1723, inmitten des Dorfes, finden wir einen baroken Hochaltar, flankiert von St. Martin und St. Georg.
Die Altarblätter der Seitenaltäre zeigen Christi Geburt und Christus am Kreuz.

Für den Kunstfreund besonders interessant ist die Kapelle "Zu den 14 Nothelfern", erbaut im Jahre 1682.
Das originelle Altärchen zeigt die Figuren der 14 Nothelfer, die etwa Ende des 17. Jahrhunderts entstanden sind.

Ein Naturdenkmal besonderer Art trifft der Wanderer zwischen Aschfeld und Münster neben dem Aschbach. Es ist ein kleiner, von Schwarzerlen umstandener Teich, der im Volksmund ,,Kühles Loch" oder ,,Martinsbrunnen" genannt wird. Bemerkenswert sind zwei Erscheinungen: Er friert im Winter nicht zu und enthält kristallklares, blaugrün bis blau schimmerndes, stark strömendes Wasser.




nach oben  nach oben
Gemeinde Eußenheim
Am Kirchberg 16
97776 Eußenheim
Tel.: 09353 9747-0
E-Mail: Kontakt
www.msp-info.de www.kommune-aktiv.de
Gemeinde Eußenheim
Am Kirchberg 16 | 97776 Eußenheim | Tel.: 09353 9747-0 | gemeinde@eussenheim.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung